Zum Hauptinhalt springen

Sprechunterricht

Sprechen kann doch jeder. Ja, ja, singen auch. Wer aber einen sog. Sprechberuf hat, in dem er dauernd reden muss (wie z.B. Pädagogen) und das bei einer relativ hohen Geräuschkulisse, kann sehr schnell eine stimmliche Einschränkung erfahren, indem sie/er heiser wird, der Hals weh tut, die angeschlagene Stimme daher forciert werden muss, um noch einigermaßen gehört zu werden …die Stimme schließlich ganz weg geht. Wer vom Hals stützt, ohne den Bauch zu bewegen/einzusetzen, wer den Kopf zu hoch hebt, wer seine Lippen nicht benützt, wer noch nie etwas von der Indifferenzlage gehört hat, ca. fünf Töne, auf denen man am besten spricht…, wird nie ein guter Redner. Ein lebendiger Vortrag lebt vom Zusammenspiel der Muskulatur des ganzen Leibes. Jede(r) gute Redner(in) sollte unbedingt Kenntnisse davon besitzen, es üben und fortbilden.

Resonanzen